Home » Bilder » Berliner Hauptbahnhof

Berliner Hauptbahnhof Von hier verreist Berlin

Der neue Berliner Hauptbahnhof wurde 2006 an der Stelle des alten Lehrter Bahnhofs nach Plänen des Architekten Meinhard von Gerkan eröffnet.

Hauptbahnhof Berlin

Hauptbahnhof Berlin

Bau des Berliner Hauptbahnhofs

Der Bau des neuen Hauptbahnhofs erfolgte zwischen 1995 und 2006 und kostete über ein Milliarde Euro. Die Eröffnung erfolgte damit vier Jahre später als ursprünglich geplant. Auf dem Baugebiet am nördlichen Spreebogen befand sich zwischen 1868 und 1951 der alte Lehrter Bahnhof und von 1882 bis 2002 der Lehrter Stadtbahnhof. Der Lehrter Bahnhof wurde von der damaligen Magdeburg-Halberstädter Eisenbahngesellschaft errichtet und verband Berlin mit Hannover über eine Distanz von 239 Kilometern. Die Abtragung des im 2. Weltkrieg stark beschädigten Gebäudes wurde 1959 abgeschlossen. Der denkmalgeschützte Lehrter Bahnhof der Berliner Stadtbahn wurde hingegen 2002 zu Gunsten des neuen Berliner Hauptbahnhofs abgerissen. Der Entwurf geht auf den deutsch-baltischen Architekten Meinhard von Gerkan (1935 in Riga) zurück.

Das Bahnhofsgebäude

Das Gebäude des Turmbahnhofs verfügt zwei Hauptebenen, auf denen der Bahnverkehr abgewickelt wird, sowie drei Verbindungs- und Geschäftsebenen. Die untere Verbindungsebene liegt in 15 Meter Tiefe und hat vier Bahnsteige mit acht Gleisen (Nord-Süd-Verbindung) für den Fernverkehr (ICE, IC, etc). Daneben befindet sich noch ein anliegender Tunnel der U-Bahn Linie U 55 mit zwei weiteren Gleisen. Derzeit wird auch an einem anliegenden Ergänzungstunnel für die neue Linie S 21 gearbeitet.

Die obere Verbindungsebene (Ost-West-Verbindung) erstreckt sich über 321 Meter und wird von einem Glasdach überspannt, welches teilweise mit Photovoltaik ausgestattet ist. Auf sechs Gleisen verkehren hier die S-Bahnen der Berliner Verkehrsbetriebe wie z. B. die S 5 und S 7. Der Bereich ist Teil der Berliner Stadtbahn und überspannt östlich des Bahnhofs mit einer Brücke den Humboldthafen. Die Stadtbahn ist eine auf Viadukten bzw. Stadtbahnbögen verlaufende Bahnstrecke in Ost-West Richtung durch die Mitte Berlins. Auf den angrenzenden Bahnhof-Terrassen ergänzte 2007 der Bildhauer Jürgen Goertz (1939 in Albrechtshagen) die Skulptur Rolling Horse, die an die Lehrter Bahnhöfe erinnern soll.

Verkehr und Nutzung

Am Berliner Hauptbahnhof verkehren täglich über 300.000 Fahrgäste und Besucher sowie 1.200 Züge. Das Gebäude verfügt über eine Gesamtfläche von 70.000 Quadratmeter und bietet über 800 Arbeitsplätze. Auf drei Geschäfts-Ebenen und 15.000 qm, befinden sich unterschiedliche Einzelhandels- und Gastronomie-Betriebe, die zwischen 8-22 Uhr geöffnet haben.

In den beiden angrenzenden Bügelbauten sind zudem auf 42 tsd. qm Büroflächen untergebracht. Neben den beiden Bügelbauten befindet sich der markante Turm mit dem Deutsche Bahn Zeichen, der zur Be- und Entlüftung des Gebäude Inneren dient. Durch den Berliner Hauptbahnhof verläuft auch der von Süden nach Norden verlaufende Tiergarten Straßentunnel mit einem Anschluss an das unterirdische Bahnhofs-Parkhaus. 

Artikel auf Facebook kommentieren:
Berliner Hauptbahnhof Von hier verreist Berlin
Bild bewerten

About Chris

Chris ist Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg mit einem Faible für architektonische Tag- und Nachtaufnahmen, Geschichte und Berlin.
Google+

One comment

Close