SonstigeThemen

Berliner Stadtteile So ist die deutsche Hauptstadt aufgeteilt

Die deutsche Hauptstadt ist in mehrere große Bezirke und die Berliner Stadtteile unterteilt. Innerhalb dieser Bezirke gruppieren sich die Berliner Ortsteile (Stadtteile). Zu den bekanntesten zählen mit Sicherheit die Ortsteile Mitte mit dem Brandenburger Tor, dem Reichstagsgebäude sowie Kreuzberg, Neukölln, Tiergarten oder Friedrichshain.

Wie viele Bezirke hat Berlin?

In Berlin gibt es insgesamt zwölf Bezirke. Im Zentrum liegen die drei mittleren Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg. Weitere 9 Bezirke sind kreisförmig um diese angeordnet. Von Treptow-Köpenick im Osten bis nach Spandau im Westen fließt auch der Fluss Spree durch die Metropole. Dort an der Zitadelle Spandau vereint sich der Strom mit der Havel und fließt nach Westen. Bei Havelberg in der Altmark mündet der Elbzufluss schließlich in die Elbe. Von der Fläche her ist Treptow-Köpenick mit 16.773 Hektar der größte Bezirk Berlins, Friedrichshain-Kreuzberg mit 2.040 Hektar der kleinste. Die höchste Einwohnerzahl verzeichnet mit 410.700 Menschen der Bezirk Pankow. An letzter Stelle liegt Spandau mit 245.527 Einwohnern.

Wie viele Ortsteile hat Berlin?

Die deutsche Hauptstadt gliedert sich in 92 Ortsteile. Ortsteil ist ein anderer Begriff für Stadtteil, wie er zum Beispiel in Hamburg Verwendung findet. Mehrere Ortsteile werden dabei zu einem Bezirk zusammengefasst. So gibt es beispielsweise im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg nur die beiden Berliner Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg. Im östlichen Treptow-Köpenick sind es jedoch schon ganze fünfzehn.

   
Berliner Stadtteile und Bezirke
Berliner Stadtteile und Bezirke

Foto von TUBS / CC BY-SA 3.0

Wie viele Einwohner hat Berlin?

Metropolregion_Berlin-Brandenburg
Metropolregion_Berlin-Brandenburg

Die Stadt an der Spree gehört neben Hamburg, Köln und München zu den vier Städten in Deutschland mit mehr als einer Million Einwohner. Seit 1990 hat die Zahl der Berliner Bürger um rund 230.000 Personen zugenommen. Berlin kam im Jahr 2019 auf insgesamt 3,645 Millionen Einwohner und ist damit die einwohnerreichste Stadt Deutschlands. Den Höchststand erreichte die Einwohnerzahl im Jahr 1942 mit 4,48 Millionen Bürgern. Auf den Plätzen folgt die Nordmetropole Hamburg mit 1,841 Millionen, die bayerische Landeshauptstadt München mit 1,472 Millionen sowie Köln am Rhein mit 1,086 Millionen Einwohnern. Zusammen dem Bundesland Brandenburg bildet Berlin die sogenannte Metropolregion Berlin-Brandenburg. Hier leben insgesamt sogar 6,14 Millionen Menschen. Gemeinsam betreiben die beiden Bundesländer seit 2020 den gleichnamigen Flughafen Berlin-Brandenburg „Willy Brandt“ oder einfach „BER“. Er dient als Ersatz für den stillgelegten Flughafen Berlin-Tegel „Otto Lilienthal„.

   

Christoph Janß

Hallo, ich bin Christoph Janß, Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. Als Freelancer unter Alster-Marketing.com helfe ich Kunden bei ihrem Online-Marketing.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"